Waldorf Salzburg

Seminar für Anthroposophische Erziehungskunst


ANERKENNUNG

Waldorf Salzburg ist Mitglied der Akademie für anthroposophische Erwachsenenbildung

Anerkannt an der Pädagogischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft durch IASWECE

Anerkannt als profilierter Bildungsanbieter in Österreich durch Ö-Cert

 

LEITBILD  Waldorf Salzburg – Seminar für anthroposophische Erziehungskunst

Erziehung ist Selbsterziehung

Waldorf Salzburg – Seminar für anthroposophische Erwachsenenbildung steht seit 2005 für eine qualitativ hochwertige, zeitgemäße und umfassende Ausbildung zum/r Waldorfpädagogen/in sowohl im Kindergartenbereich als auch im Schulbereich auf der Grundlage des Menschenbildes von Rudolf Steiner. Ein wesentliches Leitmotiv der Ausbildung ist dabei der ‚ethische Individualismus’, was meint, dass die individuellen Lernwege der Auszubildenden wertgeschätzt und berücksichtigt werden.

Das Seminar findet berufsbegleitend durch drei Jahre statt. Die Lernwege basieren dabei auf den Bereichen Kunst, Theorie und Praxis. Die Unterrichtsgestaltung differenziert sich sowohl fachspezifisch nach Kindergarten- und Schulbereich als auch jahrgangsweise – der Unterricht findet in wechselnden Gruppenkonstellationen und Gruppengrößen statt.

Unsere Teilnehmer/innen sind offene, interessierte Menschen, die eine ganzheitliche Form der Pädagogik suchen und dabei die Bereitschaft mitbringen an ihrem Denken, Fühlen und Wollen zu arbeiten. Voraussetzung dafür ist ein angestrebtes Mindestalter von 21 Jahren sowie die Beherrschung der deutschen Sprache.

Unsere Ressourcen gründen sich auf unsere langjährige Erfahrung in der Waldorfpraxis und in der Aus- und Weiterbildung, als auch auf die Vernetzung mit anderen anthroposophischen Bildungseinrichtung im Kleinkindbereich, Schulbereich und Erwachsenenbildungsbereich. Unsere Dozenten/innen sind erfahrene und qualifizierte Lehrpersonen mit dem Hintergrund des anthroposophischen Menschenbildes, welche sich durch kontinuierlichen Austausch und durch Weiterbildung entsprechend qualifizieren.

Februar 2018

 

AGB Waldorf Salzburg

Aufnahmeverfahren

Es besteht das Angebot von Waldorf Salzburg gegen vorherige Anmeldung an einem Ausbildungswochenende unverbindlich zum Schnuppern zu kommen um das Seminar kennen zu lernen. Bei Interesse an der Ausbildung ist der Anmeldebogen aus der Infomappe des jeweiligen Jahrganges unterschrieben zu returnieren, in einem 2. Schritt erfolgt ein persönliches Aufnahmegespräch mit Personen aus der Seminarleitungskonferenz.

Ausbildungsvertrag

Spätestens am 2. Ausbildungswochenende muss der Ausbildungsvertrag unterschrieben werden, in welchem die Ausbildungsmappe in der jeweiligen Fassung zur Kenntnis genommen und die Zahlungsmodalitäten der Studienbeiträge festgelegt werden.

Studienbeiträge

Die in der jeweiligen Ausbildungsmappe festgelegten Studienbeiträge gelten für drei Ausbildungsjahre. Bei Abbruch des Studiums wird in einem Gespräch die Ausstiegsmodalität festgelegt. Bei ausständigen Studienbeiträgen folgt eine erste Mahnung, mit dem Angebot eine vom Vertrag abweichende Zahlungsmodalität zu vereinbaren. In Folge nach acht Wochen eine zweite Mahnung mit Erinnerung an das Vereinbarung-Angebot. Letztlich eine dritte Mahnung mit einem letzten Zahlungstermin und der Mitteilung darüber, dass bei Versäumnis des Termins der Ausbildungsvertrag von unserer Seite gelöst und somit der Besuch der Ausbildung beendet wird.

Abschluss

Für das Diplom ist die positive Erfüllung aller in der Ausbildungsmappe aufgelisteten Aufgaben und Arbeiten sowie ein 100%iger Studiennachweis in allen Fächern nachzuweisen. Fehlzeiten bis 20% können nachgearbeitet werden; über 20% Fehlzeiten in einem Studienjahr sind die fehlenden Wochenenden als Ganzes nachzubelegen. Bei 50% Fehlzeit ist für einen positiven Studienabschluss das gesamte Studienjahr nachzuholen.

Zustimmung zur Datenverarbeitung und Datenschutz

Mit der Anmeldung zum Seminar wird das Einverständnis zur automationsunterstützten Datenverarbeitung erteilt. Die Daten dienen zur internen Kommunikation für die Durchführung des Seminars und werden keinesfalls an unbeteiligte Dritte weitergegeben.